Antrag: Ampeln für Fußgänger*innen

  1. Die Verwaltung überprüft die Wartezeiten an Ampeln für Fußgänger*innen.
  2. Die Wartezeiten sollen im Regelfall nicht mehr als 60 Sekunden andauern.
  3. In Fällen, in denen der ÖPNV Vorrang hat, soll die Wartezeit 90 Sekunden nicht überschreiten.
  4. Die Mindestdauer der Grünphasen soll von sieben Sekunden auf zehn Sekunden angehoben werden.

 

Begründung:

Die aktuelle Rangordnung Bahn, Auto und dann Fußgänger*innen bei Ampelschaltungen ist
nicht zielführend, wenn in naher Zukunft autofreie Innenstädte erreicht werden sollen.

Fußgänger*innen und Fahrradfahrer*innen sollen in jedem Fall gegenüber Autos bevorzugt
werden, auch wenn das mehr Staus bedeutet.

Hinzukommt, dass die viel zu kurzen Grünphasen an einigen Ampeln, es Menschen
mit körperlichen Einschränkungen erschweren, sicher die Straße zu überqueren.

Wartezeiten an Kreuzungen der Karlstraße:

Ebertstraße: 60 s
Bahnhofsstraße: 60 s
Mathystraße: 60 s
Amalienstraße (Nord-Süd): 75 s
Amalienstraße (Ost-West):100 s
Amalienstraße (West-Ost): 85 s
https://www.karlsruhe.de/b3/bauen/tiefbau/strassenverkehr/verkehrstechnik

 

Unterzeichnet von:

Dr. Anton Huber, Michael Zeh und Fraktion