Pressemitteilung:

Karlsruhe, 25. Oktober 2017

Vorhandene Gewerbeflächen besser nutzen

SPD setzt auf andere Vorgehensweise
„Nicht neue Flächen versiegeln, sondern erst vorhandene Flächen besser nutzen“, das fordert die SPD-Gemeinderatsfraktion von Wirtschaftsbürgermeisterin Luczak-Schwarz als Leitlinie.

„Die alten Gewerbeflächen in Grünwinkel, Am Bahnhof West oder bei Siemens bieten Potential für eine höhere Nutzung. Ebenso das Gelände des von der SPD-Fraktion angestoßenen Bebauungsplanes „Technologiepark reloaded“, erklärt Stadtrat Michael Zeh, Sprecher für Planung und Stadtentwicklung. „Diese Vorgehensweise würde durch teilweise schon vorhandenes Baurecht zudem eine Zeitersparnis mit sich bringen.“

Die SPD-Fraktion ist auch offen für höhere Bauweisen. Das neue Gebäude der Init AG in der Oststadt ist dafür ein sinnvolles Beispiel. Die Vorstellung der Ersten Bürgermeisterin immer mehr neue städtische Flächen auszuweisen und diese für die Stadtkasse gewinnbringend zu veräußern, ist nicht zukunftsfähig für die Stadt.

Sitemap