Meldung:

25. Oktober 2017

SPD: CDU, Grüne und KULT nicht unschuldig an Hallensituation

Sanierung der Europahalle
Nach Auffassung der SPD-Gemeinderatsfraktion machen es sich CDU, Grüne und KULT zu einfach mit ihrer Kritik an der „Notlösung“ der Stadt, die Europahalle ausnahmsweise kurzfristig für die PSK-Basketballer zur Verfügung zu stellen und dementsprechend spielbar zu machen.

Bei der Europahallendebatte im Frühjahr hatten die drei Fraktionen eigens einen Ergänzungsantrag nach kostenkontrollierter Modellplanung eingebracht, der die Entscheidung über die Ertüchtigung der Europahalle auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben hatte. Diese sinnlose Verzögerung nach dem Motto „Bedarfe und Träume prüfen“ müssen sie sich zurechnen lassen. Dass die Stadt in die Europahalle investieren muss, war und ist klar.

Sitemap